MNet-Zugang für Fritzboxen

Menüpunkt: Internet-Zugangsdaten-Internetzugang
Internetanbieter: m-net DSL
Benutzername: @mdsl.mnet-online.de
Passwort:
Verbindungseinstellungen
Internetverbindung
Dauerhaft halten: x
Zwangstrennung durch Anbieter: 4-5 Uhr
VLAN-Einstellungen
VLAN für den Internetzugang verwenden: x
VLAN-ID: 40
DSL-ATM Einstellungen
Manuell festlegen
VPI: 1
VCI: 32
Kapselung: PPoE
PPoE-Passthrough: –
Internet-Zugangsdaten-IPv6
Unterstützung für IPv6 aktiv: x
IPv6-Anbindung
Immer eine native IPv6-Anbindung nutzen: x
IPv4-Anbindung über DS-Lite herstellen: x
AFTR-Adresse festlegen: x
FQDN: aftr.prod.m-online.net
Globale Adresse automatisch aushandeln: x
DHCPv6 Rapid Commit verwenden: x
Bestimmte Länge für das LAN-Präfix anfordern: –
MTU manuell einstellen: –

Menüpunkt: Telefonie-Eigene Rufnummern-Anschlusseinstellungen
Festnetz aktiv: –
Ersatzverbindung verwenden: –
Nutzung von Internettelefonie aus dem Heimnetz unterbinden: –
Faxübertragung auch mit T.38: –
VLAN-Einstellungen
Weitere Verbindung für die Internettelefonie über DSL nutzen (PVC): –

Menüpunkt: Telefonie-Eigene Rufnummern-Rufnummern
Neue Rufnummer anlegen
Internetrufnummer verwenden: x
Telefonie-Anbieter: phone.mnet-voip.de
Rufnummer für die Anmeldung:
Interne Rufnummer der FRITZ!Box:
Zugangsdaten
Benutzername:
Kennwort:
Registrar: phone.mnet-voip.de
Proxy-Server:
STUN-Server:
Rufnummernformat
Landesvorwahl: keine: x
Ortsvorwahl: Mit Präfix:x
Ausgehende Notrufe ohne Vorwahlen übermitteln: x
Sonderrufnummern ohne Vorwahlen übermitteln: x
VoIP-Anbieter mit amerikanischem Rufnummernplan: –
Eigene Rufnummer im internationalen Rufnummernformat übermitteln: –
Suffix für Internetnummern:
Leistungsmerkmale
DTMF-Übertragung: Inband
Rufnummernunterdrückung: CLIR über Displaynamen
Rufnummernübermittlung: Deaktiviert   <– bei m-net hinterlegte Rufnummer wird dann übermittelt
Internetrufnummer für Anmeldung verwenden: –
Anbieter unterstützt Rückruf bei Besetzt (CCBS): –
Paketgröße in Millisekunden: 20
Anmeldung immer über eine Ineternetverbindung: –
Der Anbieter unterstützt MWI: –
Der Anbieter unterstützt kein REGISTER-fetch: x
Internettelefonie-Anbieter kontaktieren über: IPv4 und IPv6, IPv6 bevorzugt     <— Wichtig!!

1 Antwort
  1. Andreas sagte:

    Scheint nicht mehr zu stimmen:
    Menüpunkt: Telefonie-Eigene Rufnummern-Anschlusseinstellungen
    Verbindungseinstellungen für DSL/WAN
    VLAN für Internettelefonie wird benötigt x
    VLAN-ID 40
    PBit 5

    Ohne diese Parameter ist VoIP sehr instabil. Leider nicht sehr eindeutig, aber in meinen Zugangsdaten war eine VLAN-ID und ein PBit mit angegeben, die ich anfänglich nicht zuordnen konnte. Erst durch Zufall habe ich diesen verstecken Menuepunkt gefunden.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.